11-19-2020

Die drei beliebtesten Funktionen
von DigiCert Secure Site
und Secure Site Pro

Im August und September 2020 befragte DigiCert Kunden zu ihren bevorzugten Funktionen von Secure Site und Secure Site Pro. Welche drei am häufigsten genannt wurden, erfahren Sie in diesem Blogartikel.

Die beliebtesten Funktionen von Secure Site und Secure Site Pro:

  1. Vorrangige Validierung
  2. Mit vorrangiger Validierung lassen sich Zertifikate schneller validieren und einsetzen. Die Vorzugsvalidierung ist für sämtliche Secure Site- und Secure Site Pro-Benutzer verfügbar. Kunden mit diesen Services steht sie immer offen, das heißt, deren Zertifikate werden von unseren Validierungsteams bevorzugt und somit schnellstmöglich bearbeitet.

  3. Vorrangiger Support
  4. Mit vorrangigem Support profitieren Secure Site- und Secure Site Pro-Kunden von einer gesonderten Telefonnummer für den Support. Außerdem werden ihre E-Mails/Nachrichten bevorzugt behandelt. DigiCert bietet preisgekrönten Fünf-Sterne-Support rund um die Uhr – per E-Mail, Chat oder über eine telefonische Helpline mit persönlichem Ansprechpartner. Auch lokalisierter Service in der Region und Sprache Ihres Unternehmens ist möglich.

    Das sagen unsere Kunden:

    „Was SSL betrifft, geht es nicht besser. Der Support ist so schnell und professionell, dagegen sieht die Konkurrenz alt aus.“ – Arve B.

    „Äußerst reaktionsschnell. Sehr hilfreich und schnell wie sonst keiner.“ – Archraf G.

    „Dieses Unternehmen verdient die Bestnote! Nervenschonender kommen wir nicht an Website-Zertifikate.“ – Peter. P.

  5. Auswahl an Vertrauensmarken

Kunden von DigiCert Secure Site Pro können eins der beiden weithin bekannten Website-Siegel nutzen: das DigiCert Secure Site-Siegel der weltweit führenden Zertifizierungsstelle oder das Siegel „Norton Powered by DigiCert“, eines der bei Onlinebenutzern bekanntesten. Der Wiedererkennungsfaktor eines DigiCert-Siegels liegt bei 90 % und 93 % der Kunden führen den Einkaufsvorgang fort, wenn sie dabei das DigiCert-Siegel sehen.

Weitere Funktionen von Secure Site Pro:

Neben den oben genannten drei Lieblingsfunktionen bietet Secure Site Pro noch andere leistungsstarke Funktionen für die Website-Sicherheit, z. B. die Schwachstellenanalyse, CT-Log-Monitoring und ein Testkit für das Post-Quanten-Computing (PQC).

  1. Schwachstellenanalyse
  2. Schützen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Kunden, indem Sie Website-Schwachstellen aufdecken, die häufig bei Cyberangriffen ausgenutzt werden. Ihre öffentlich zugänglichen Websites, webbasierten Anwendungen, Serversoftware und Netzwerkports werden auf Sicherheitslücken überprüft und in einem praxisrelevanten Bericht nach Risikograd eingestuft, damit Sie die dringlichsten Abhilfemaßnahmen priorisieren können. Sie können die Analyse auch auf bestimmte TLS/SSL-Serverprobleme einschränken. Die Schwachstellenanalyse zeigt automatisch auf, wie sich die Netzwerksicherheit verbessern lässt, und unterstützt die Einhaltung der PCI-Vorgaben. Dadurch reduziert sich die Aufgabenlast Ihres Teams.

  3. CT-Log-Monitoring
  4. CT steht für Certificate Transparency, ein offenes Framework für das Überwachen und Überprüfen von digitalen Zertifikaten, um den Domain-Eigentümern die Kontrolle der für ihre Marke(n) ausgestellten Zertifikate zu ermöglichen. CT-Logs vereinfachen das Identifizieren fälschlich ausgestellter oder nicht konformer Zertifikate und helfen so Domain-Eigentümern, ihre Marke zu schützen.

    Das CT-Log-Monitoring ermöglicht die Echtzeit-Überwachung der öffentlichen CT-Logs für TLS-Zertifikate, die für Domains mit Secure Site Pro-Zertifikaten ausgestellt wurden. So ist gewährleistet, dass nur vom Unternehmen genehmigte Zertifikate für die Domain ausgestellt werden.

    Sollte Ihrer Domain doch einmal ein nicht genehmigtes Zertifikat ausgestellt werden, erhalten Sie von CT-Log-Monitoring eine diesbezügliche Warnung, sodass Sie das Problem beheben und unerwünschte Zertifikate widerrufen können. Mit CT-Log-Monitoring für Secure Site Pro erhalten Sie zwei Arten von E-Mail-Benachrichtigungen, wenn Sie dies wünschen: eine tägliche Zusammenfassung und bei gegebenem Anlass aktuelle Warnmeldungen.

    Hier noch eine wichtige Information für Betreiber von .gov-Domains: Seit der Veröffentlichung einer Richtlinienänderung der US-Heimatschutzbehörde (U.S. Department of Homeland Security) im Januar 2019 ist CT-Log-Monitoring für sämtliche Websites von US-Behörden Pflicht.

  5. PQC-Testkit

Quantencomputer werden eher früher als später Einzug halten. Einige Experten gehen davon aus, dass es schon in den nächsten fünf Jahren so weit sein wird. 71 % der IT-Profis halten das Quanten-Computing für eine extreme Bedrohung, die vor unserer Tür steht. Um diesem Risiko für ihre Umgebungen etwas entgegenzusetzen, müssen sich Unternehmen jetzt schon darauf vorbereiten.

Mit dem PQC-Testkit können Sie Sicherheitsstrategien für die Post-Quanten-Ära entwerfen und hybride PQC/RSA-Zertifikate auf ihre Auswirkungen auf andere Anwendungen in Ihrem Netzwerk testen.

Inhalt des PQC-Testkits von DigiCert:

  • Hybride TLS-Zertifikate für RSA- und PQC-Algorithmen
  • Modifizierte Version des Apache-Webservers/ISARA Catalyst-Servers
  • Modifizierte Version des Firefox-Browsers

Hier finden Sie weitere Informationen zur Vorbereitung auf PQC: www.digicert.com/de/post-quantum-cryptography/.

Was ist Secure Site Pro?

Secure Site Pro ist eine innovative Komplettlösung für die Website-Sicherheit. Mit Secure Site Pro können Administratoren Bedrohungen überwachen, darauf reagieren und eine entsprechend sichere Konfiguration wählen. Und so ist Secure Site Pro das bevorzugte TLS-Zertifikat zum Schutz vor aktuellen und zukünftigen Bedrohungen aus dem Web. Weltbekannte Marken, darunter 89 Prozent der Fortune-500-Firmen und 97 der 100 weltweit führenden Banken, vertrauen DigiCert bei der Absicherung ihrer Websites.

Der Ablauf von Zertifikaten und Ausfälle kosten im Durchschnitt 11,1 Millionen US-Dollar. DigiCert Secure Site Pro vereinfacht die Zertifikatsverwaltung und bietet preisgekrönten Support, damit Ihre Website höchstes Vertrauen genießt. Die umfassende Lösung für Website-Sicherheit steht als modernes TLS-Zertifikat zur Verfügung und bietet eine Reihe von Sicherheitsfunktionen für den reibungslosen Einsatz.

Verwaltung von Secure Site-/Secure Site Pro-Funktionen in DigiCert CertCentral

Sie können sämtliche Funktionen mittels CertCentral verwalten. CertCentral bietet erweiterte TLS-Verwaltungsfunktionen – skalierbar und in einem einfachen, intuitiven Workflow. Dank kostenlosen Automatisierungsoptionen können Sie sich über ablaufende Zertifikate informieren lassen, um sie rechtzeitig zu erneuern. Dafür stehen Funktionen für die automatische Erneuerung und die Automatisierung des gesamten Zertifikatslebenszyklus zur Verfügung.

Kaum ein Unternehmen kann noch auf die Zertifikatsautomatisierung verzichten. Wir von DigiCert wissen das und bieten unsere Automatisierungsoptionen deshalb kostenlos an. Mit DigiCert haben Sie mehrere Möglichkeiten, den gesamten Zertifikatslebenszyklus zu automatisieren. Sicher ist auch eine dabei, die ideal zu Ihrem Unternehmen passt. Sie bestimmen selbst, welches Maß an Automatisierung Sie benötigen, um den größten Nutzen zu erzielen.

Mehr dazu

Secure Site Pro ist das bevorzugte TLS-Zertifikat von Unternehmen, die Sicherheit ernst nehmen. Es umfasst sämtliche Tools, die Marken für ihre Website-Sicherheit benötigen. Secure Site Pro basiert auf den vertrauenswürdigsten Root-Zertifikaten und einer modernen Public-Key-Infrastruktur (PKI), damit Sie sich um die Sicherheit Ihrer Website keine Gedanken machen müssen. Wenn Sie mehr über Secure Site oder Secure Site Pro erfahren möchten, senden Sie eine E-Mail an resellers@digicert.com.

UP NEXT

Einrichtung von DMARC für die VMC-Qualifizierung Ihrer Domain

Im Blickpunkt

02-16-2021

Neue Technologien und Regularien bringen Online-Identitätsprüfungen voran

Einheitliche Glaubwürdigkeits- und Risikoeinschätzung für die Identitätsprüfung dank neuen Anforderungen durch ETSI TS 119 461

Verschlüsseln und Entschlüsseln – ein immerwährender Wettbewerb

03-11-2021

Die gesellschaftliche Relevanz von Quantencomputern